Startseite
  Über...
  Archiv
  Musik & Konzerte
  Kino, DVDs & sonstige Filme
  Rezepte
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   cisssy

http://myblog.de/passive.aggressive

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
unsere erde <3

soooo, hier jetzt mal meine erste unprofessionelle kino-rezension:

ich war am freitag mit meiner familie und der cis in seligenstadt in "unsere erde".
wie die meisten wohl schon gehört haben, ist es eigentlich ein doku-film, der verschiedene tierarten bei ihrem leben rund um den ganzen globus zeigt. gleichzeitig will der film mit seinen bildern und geschichten dazu aufrufen, unseren planeten und das leben darauf zu schützen und umweltbewusster zu leben.
die kamera-reise fängt am nordpol an, wo sie uns eisbären zeigt, die ums überleben kämpfen, da der frühling beginnt, das eis schmilzt und sie ihre frischgeborenen jungen füttern müssen.
weiter geht es dann in russland etc. bis hin zum äquator. auf diesem weg (immer angegeben mit der entfernung zum nordpol) sieht man viele verschiedene tierarten, die einen durchaus erstaunen oder sogar zum lachen bringen (was ich worher nicht erwartet hatte). die mandarin-enten und die paradiesvögel blieben mir (und vermutlich auch den anderen kinobesuchern) besonders gut im gedächtnis.
die entenkinder wurden gezeigt, wie sie das erste mal aus einem nest im baum herausflogen, wobei das ganze nich so viel mit fliegen zu tun hatte sondern eher ein plumpsen war dabei ist ihnen gott sei dank nichts passiert, denn der ganze boden war voller laub und die enten hatten regelrecht spaß auf den boden zu plumpsen.
die paradiesvögel zeigten uns ihren faszinierenden und erheiternden tanz, mit dem sie die weibchen beeindrucken wollten, was nur selten gelang. dabei gab es vögel, die bei ihrem tanz fast schon ähnlichkeit mit außerirdischen bekamen
gerade an dieser stelle fiel auch die besonders gut ausgewählte musik im film auf. diese unterstrich nämlich im ganzen film die jeweiligen situationen und bilder auf besondere weis. bei den vögeln z.b. machte sie die tänze noch lustiger, als sie eh schon waren. an anderen stellen mit unglaublichen bildern von der natur (z.b. riesige wasserfälle oder der weltgrößte wald, der 1/3 des gesamten waldbestandes der welt ausmacht) machte unter anderem die musik von air alles noch eindrucksvoller.
sehr eindrucksvoll war auch die lange reise der elefanten bis zu einem fluss-delta, wobei sie auf ihrem marsch wochenlang nichts zu trinken hatten und zu allem überfluss auch noch gegen sandstürme ankämpfen mussten. diese geschichte war sehr bewegend und traurig, denn als man ein elefanten-junges sah, dass den anschluss an die herde verloren hatte und nun in der wüste umherirrte, wurde einem bewusst, wie machtlos man alleine war und was man alles dafür tun würde, um solch einem tier zu helfen.
auch die reise der wale war faszinierend und interessant. diese machen sich nämlich 2 mal im jahr auf den weg vom äquator bis zum südpol (bzw. andersherum), um genug fressen zu haben. diese reise umfasst ungefähr 6500 km, auf der man einen weiblichen wal mit seinem jungen begleitete. dabei erfuhr man vieles über das leben und die überlebens-techniken der wale.
zum schluss kam man wieder zur geschichte des eisbären am nordpol zurück, der verzweifelt ums überleben kämpfte. dabei griff er sogar eine herde von walrossen an, die aber verzweifelt ihre jungen schützten und dabei den eisbär mit ihren stoßzähnen verletzten.

insgesamt war es also ein sehr bewegender film, der einen mit interessanten geschichten und imposanten bildern absolut vom umweltschutz-gedanken überzeugt.
normalerweise bin ich nicht so wirklich ein freund von doku-filmen, da ich sie meist eher langweilig finde, vor allem wegen den sprechern und der magelnden geschichte. "unsere erde" dagegen hat alles, was ein guter (doku-)film haben muss und war in keiner einzigen sekunde langweilig. 

somit vergebe ich natürlich 10 von 10 punkten für den film und werde ihn mir auf alle fälle auf dvd kaufen.

27.4.08 13:21
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


cis (27.4.08 14:07)
hach hach hach. mir ging das herz auf =)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung