Startseite
  Über...
  Archiv
  Musik & Konzerte
  Kino, DVDs & sonstige Filme
  Rezepte
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   cisssy

http://myblog.de/passive.aggressive

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
gewinnspiel bei insidefruits.de

auf insidefruits.de kann man zur zeit ein outfit im wert von bis zu 1000€ gewinnen. also hab ich mir gedacht, dass ich diese chance nicht einfach so verstreichen lassen kann und präsentiere euch hier mein outfit:

Freizeitoutfit Herbstoutft 2009
Freizeitoutfit Herbstoutft 2009 von cappuccino7 mit Artikeln von Promod, zusammengestellt bei stylefruits.de

wenn ihr auch mitmachen wollt, dann geht einfach auf folgende seite:
http://www.insidefruits.de/blogwarming-gewinnspiel-herbstmode/

auf das gewinnspiel bin ich durch diese seite aufmerksam geworden:
http://bekleidet.blogspot.com/

 

11.9.09 17:26


Werbung


cookies (((:

soo, ich hab heute total tolle cookies gemacht, weil mich der weihnachts-abend bei cis mit keksen und schokolade so glücklich gemacht hat, dass ich seitdem ständig lust auf kekse und tee habe . . . da wir aber überhaupt gar keine kekse zu hause haben, hab ich jetzt einfach mal welche selber gemacht. und weil ich natürlich ein herzensguter mensch bin und will, dass ihr euch genauso freuen könnt wie ich, teile ich das rezept mit euch, damit ihr euch auch cookies backen könnt

Chocolate Chip Cookies (Schokoladenkekse)
25 - 30 Stück

Zutaten:
250 g Margarine
250 g brauner Zucker
Prise Salz
2 Eier
Vanillezucker
1 gestr. TL Backpulver, 1/4 TL Natron
360 g Mehl
3 Tafeln grob gehackte ZB-Schokolade oder 300 g Schokotropfen

Zubereitung:
Butter, Zucker, Salz einige Minuten mit dem Mixer sehr schaumig rühren, dann die Eier gut unterschlagen. Zuletzt Mehl, Backpulver und Natron kurz dazurühren, bis sich ein glatter Teig ergibt. 2/3 der Schokolade unterheben. Teig teelöffelweise als Kugeln von etwa drei Zentimetern Durchmesser mit großem Abstand auf ein gefettetes Blech setzen, mit der restlichen Schokolade bestreuen, mit einem Messerrücken etwas platt drücken. Bei 190 Grad (Umluft 170 Grad) etwa 12 bis 15 Minuten lang hellbraun backen. Nicht zu dunkel werden lassen - das trocknet die Cookies aus.

http://www.usa-kulinarisch.de/cgi-bin/rezepte.cgi?TypNr=18

24.9.08 16:21


unsere erde <3

soooo, hier jetzt mal meine erste unprofessionelle kino-rezension:

ich war am freitag mit meiner familie und der cis in seligenstadt in "unsere erde".
wie die meisten wohl schon gehört haben, ist es eigentlich ein doku-film, der verschiedene tierarten bei ihrem leben rund um den ganzen globus zeigt. gleichzeitig will der film mit seinen bildern und geschichten dazu aufrufen, unseren planeten und das leben darauf zu schützen und umweltbewusster zu leben.
die kamera-reise fängt am nordpol an, wo sie uns eisbären zeigt, die ums überleben kämpfen, da der frühling beginnt, das eis schmilzt und sie ihre frischgeborenen jungen füttern müssen.
weiter geht es dann in russland etc. bis hin zum äquator. auf diesem weg (immer angegeben mit der entfernung zum nordpol) sieht man viele verschiedene tierarten, die einen durchaus erstaunen oder sogar zum lachen bringen (was ich worher nicht erwartet hatte). die mandarin-enten und die paradiesvögel blieben mir (und vermutlich auch den anderen kinobesuchern) besonders gut im gedächtnis.
die entenkinder wurden gezeigt, wie sie das erste mal aus einem nest im baum herausflogen, wobei das ganze nich so viel mit fliegen zu tun hatte sondern eher ein plumpsen war dabei ist ihnen gott sei dank nichts passiert, denn der ganze boden war voller laub und die enten hatten regelrecht spaß auf den boden zu plumpsen.
die paradiesvögel zeigten uns ihren faszinierenden und erheiternden tanz, mit dem sie die weibchen beeindrucken wollten, was nur selten gelang. dabei gab es vögel, die bei ihrem tanz fast schon ähnlichkeit mit außerirdischen bekamen
gerade an dieser stelle fiel auch die besonders gut ausgewählte musik im film auf. diese unterstrich nämlich im ganzen film die jeweiligen situationen und bilder auf besondere weis. bei den vögeln z.b. machte sie die tänze noch lustiger, als sie eh schon waren. an anderen stellen mit unglaublichen bildern von der natur (z.b. riesige wasserfälle oder der weltgrößte wald, der 1/3 des gesamten waldbestandes der welt ausmacht) machte unter anderem die musik von air alles noch eindrucksvoller.
sehr eindrucksvoll war auch die lange reise der elefanten bis zu einem fluss-delta, wobei sie auf ihrem marsch wochenlang nichts zu trinken hatten und zu allem überfluss auch noch gegen sandstürme ankämpfen mussten. diese geschichte war sehr bewegend und traurig, denn als man ein elefanten-junges sah, dass den anschluss an die herde verloren hatte und nun in der wüste umherirrte, wurde einem bewusst, wie machtlos man alleine war und was man alles dafür tun würde, um solch einem tier zu helfen.
auch die reise der wale war faszinierend und interessant. diese machen sich nämlich 2 mal im jahr auf den weg vom äquator bis zum südpol (bzw. andersherum), um genug fressen zu haben. diese reise umfasst ungefähr 6500 km, auf der man einen weiblichen wal mit seinem jungen begleitete. dabei erfuhr man vieles über das leben und die überlebens-techniken der wale.
zum schluss kam man wieder zur geschichte des eisbären am nordpol zurück, der verzweifelt ums überleben kämpfte. dabei griff er sogar eine herde von walrossen an, die aber verzweifelt ihre jungen schützten und dabei den eisbär mit ihren stoßzähnen verletzten.

insgesamt war es also ein sehr bewegender film, der einen mit interessanten geschichten und imposanten bildern absolut vom umweltschutz-gedanken überzeugt.
normalerweise bin ich nicht so wirklich ein freund von doku-filmen, da ich sie meist eher langweilig finde, vor allem wegen den sprechern und der magelnden geschichte. "unsere erde" dagegen hat alles, was ein guter (doku-)film haben muss und war in keiner einzigen sekunde langweilig. 

somit vergebe ich natürlich 10 von 10 punkten für den film und werde ihn mir auf alle fälle auf dvd kaufen.

27.4.08 13:21


neues rezept :)

apfel-zimt-muffins (12 stück)

250g mehl
3 TL backpulver
200g äpfel
150g zucker
1 päckchen vanille-zucker
1 ei
150 ml milch
8 TL öl
zimt

1. backofen auf 180°c (umluft: 160°c) vorheizen
2. äpfel schälen und klein schneiden
3. ei verquirlen
4. mehl und backpulver mischen
5. mit Ei + Zucker + Vanillezucker + ÖL + Milch + Äpfel verühren (rührgerät)
6. teig in form geben
7. 20-25 min backen
8. abkühlen lassen und aus form lösen

18.4.08 20:47


blabla unspektakulär . . .

soooooo, weil ich mir dachte, dass mein blog schon langsam schimmel ansetzt und das nich so besonders schön aussieht, werd ich heute tatsächlich mal wieder einen blog-eintrag verfassen.

um mich ein bissl aufzuwärmen und nich gleich zu übertreiben, wird der eintrag weder besonders lang noch besonders informativ . . .

da ich vorhin mal meine ganzen kinobesuche seit dezember aufgeschrieben habe, hab ich mir gedacht, ich könnte euch mit der liste mal en bissl vor der nase rumwedeln und ällebäh rufen (ausgenommen aus der zielgruppe is die cis, da sie ja eh immer dabei war und meine liste auch ihre liste ist...).

dezember
08. Der goldene Kompass
31. Keinohrhasen
31. Verwünscht

januar
09. Abbitte
18. P.S. Ich liebe dich
22. Control
25. Mr. Magoriums Wunderladen

februar
den ganzen monat nichts, weil ich total pflichtbewusst fürs abi gelernt habe . . . oder so^^

märz
18. Odette Toulemonde
24. Lars und die Frauen
30. 27 Dresses

1.4.08 18:01


scones :)

dieser beitrag ist meiner zimmergenossin in irland gewidmet :D



scones (16 stück)

vorbereitungszeit 20 min     Backzeit 12 min     Temperatur 250°C

250g mehl
2 teel. backpulver
1/2 teel. salz
2 teel. zucker
100g margarine
1 ei
1/10 l sahne
1 ei zum bepinseln

1. mehl, backpulver, salz und zucker mischen. die margarine in die mischung hacken. ei und sahne miteinander verrühren und über die mischung gießen. den teig schnell zusammenkneten.
2. den teig un 2 runde platten, 1-2 cm dick, ausrollen und auf mit backpapier ausgelegte backbleche legen.
3. ein messer ind mehl tauchen und auf jeder teigplatte 8 dreieckige schnitten (wie tortenstücke) anzeichnen. ein ei mit 1 eßl. wasser verrühren und damit die platten bestreichen. etwa 12 min im vorgeheizten backofen backen. die schnitten auseinanderbrechen, wenn sie etwas ausgekühlt sind.

 

die scones nach dem rezept werden zwar so dreieckig, aber ich denke, da kann man auch durchaus seiner künstlerischen freiheit seinen lauf lassen und sie zu kugeln formen, wie wir sie in irland gesehen haben. . . 

15.10.07 14:16


kate nash - dickhead

waaaaaah, das lied verfolgt mich schon den ganzen tag und ich fang die ganze zeit unbewusst an rumzusummen und rumzusingen. . . deswegen hier mal der text, der mich noch in den wahnsinn treibt:

Why you being a dickhead for?
Stop being a dickhead
Why you being a dickhead for?
You're just fucking up situations

Why you being a dickhead for?
Stop being a dickhead
Why you being a dickhead for?
You're just fucking up situations

Shiny floor, slippery feet
Lights are dim, my eyes can't meet
The reflection that turns my images
Upside down so I can't see

Think you know everything
You really don't know nothing
I wish that you were more intelligent
So you could see that what you are doing is
So shitty, to me

Thirty five,
People couldn't count,
On two hands the amount of times you made me stop,
Stop and think why are you being such a dickhead for?

Stop being a dickhead,
Why you being a dickhead for?
You're just fucking up situations,
Why you being a dickhead for?
Stop being a dickhead,
Why you being a dickhead for?
You're just fucking up situations

Stop, don't show, just have a think before you...
Wil you, stop, now don't show, just have a think before you...
Will you stop, no don't show, just have a think before you...
And, stop, don't show, just have a think before you...

Cos my brain and my bones don't want to take, this anymore
My brain and my bones don't want to take, this anymore
My brain and my bones don't want to take, this anymore
My brain and my bones don't want to take, this anymore, so

Why you being a dickhead for?
Stop being a dickhead
Why you being a dickhead for?
You're just fucking up situations

Why you being a dickhead for?
Stop being a dickhead
Why you being a dickhead for?
You're just fucking up situations

13.10.07 01:26


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung